Sprungziele
Inhalt

Kulturlandschaften

Die Planungsregion Mecklenburgische Seenplatte weist, wie keine andere Region in Deutschland, eine hohe Dichte an Gutsanlagen auf. Insofern besteht eine besondere Verantwortung für den in der Phase der Gutswirtschaft (17. bis Anfang des 20. Jhd.) entstandenen Landschaftstyp der Park- und Gutslandschaft. Diese historisch bedeutsamen Kulturlandschaften sind als Räume regionaler Identität zu erhalten und behutsam weiterzuentwickeln.


Das Gutachten sowie die Karte "Bestimmung und räumliche Abgrenzung von Kulturlandschaften unter besonderer Würdigung von historischen Kulturlandschaften in der Planungsregion Mecklenburgische Seenplatte" vom 30.06.2015 wurde im Auftrag des Regionalen Planungsverbandes Mecklenburgische Seenplatte vom Landschaftsarchitekturbüro Prof. Dipl.-Ing./ BDLA Stefan Pulkenat, Gielow erstellt. Es dient als fachliche Grundlage zur raumordnerischen Steuerung von Windenergieanlagen und zur Festlegung von bedeutsamen Kulturlandschaften im Rahmen der Fortschreibung des Regionalen Raumentwicklungsprogramms.